Eine Gruppe von Menschen geht in Richtung eines Plattenbaus im Fritz-Heckert Gebiet.

Critical Walk im Fritz-Heckert-Gebiet. Foto: Irène Mélix

Bei dem ca. zweistündigen Stadtrundgang im ehemaligen Fritz-Heckert-Gebiet in Chemnitz erhalten die Teilnehmenden an verschiedenen Stationen Informationen unter anderem über folgende Themen:

  1. die architektonische und soziale Geschichte des Fritz-Heckert-Gebietes 
  2. die Auswirkungen der Nachwendezeit und rechte Hegemonie auf das Wohngebiet
  3. Biographien der Opfer des NSU-Komplexes 
  4. NSU-Bezüge im Heckertgebiet und rechte Kontinuitäten bis heute 
  5. Aufarbeitung der rechtsterroristischen Taten des NSU-Komplexes
  6. Erinnerungsarbeit in Chemnitz an die Opfer des NSU

Anfragen gerne über offener-prozess@asa-ff.de